Share to Facebook Share to Twitter

Unternehmen

Die Firmengeschichte

Die Firma HUBER-BAU ist ein mittelständisches Bauunternehmen in Ottenhöfen im südlichen Teil von Baden-Württemberg (Ortenaukreis). Unsere Geschichte geht bis ins Jahr 1900 zurück, als Landwirt Matthäus Huber mit Wegebauarbeiten für den Forst begann. Seit 1932 sind wir Mitglied bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Nach dem Krieg wird unsere Firma unter dem Namen Matthäus & Wilhelm Huber Bauunternehmung weiter geführt.

Hoch-, Tief- und Straßenbau gehören nun ebenso zu den Tätigkeitsbereichen. Als zusätzlicher Betriebszweig entsteht 1968 das Kieswerk Gamshurst. Am 1. Januar 1991 wird die Firma Wilhelm Huber Bauunternehmen in HUBER-BAU GmbH & Co. KG umfirmiert und bis heute so geführt.

 

Unser Tätigkeitsbereich

Zu unseren Auftraggebern zählen: Städte, Gemeinden und Kommunen, Straßenbauämter, Deutsche Bahn AG, Autobahnbetriebsamt Freiburg, Gewässerdirektionen, Zweckverbände, Ämter für Wasserwirtschaft und Flurneuordnung, Forstämter sowie industrielle und private Auftraggeber.

Unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich über den Ortenaukreis, Kreis Freudenstadt, Kreis Baden-Baden und Kreis Rastatt.

 

Mitarbeiterstamm und Ausbildung

Heute ist das Unternehmen HUBER-BAU Ihr kompetenter Partner im Bauwesen. Die Zahl der Beschäftigten beläuft sich auf 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sehr starken Wert legen wir auf die betriebliche Ausbildung. Bisher wurden von uns über 150 Lehrlinge ausgebildet (als Industriekaufleute, Maurer, Baugeräteführer, Straßenbauer und Schlosser).

 

Tochtergesellschaft Schüttgut-Recycling GmbH (SRG) Appenweier

1982 wurde die Tochtergesellschaft Schüttgut-Recycling GmbH (SRG) in Appenweier gegründet. Hier wird hauptsächlich die Wiederaufbereitung von Beton- und Straßenaufbruchmaterial ausgeführt. www.srg-appenweier.de

 

Weiter wurde zum 01.12.2014 das Sandwerk Galli Ottenhöfen übernommen.